Logo Elternverein NRW e.V

… auf der Seite des Elternvereins NRW e.V. Durch unsere direkte Mitwirkung gegenüber dem Ministerium für Schule und Bildung, können wir Eltern aus aller Schulformen in ganz NRW direkt vertreten und unterstützen.  Kontaktieren oder kommentieren Sie unsere Informationen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Der Elternverein NRW ist eine schulpolitische Initiative von Eltern aller Schularten: Wir sind beim Schulministerium als ein auf Landesebener organisierter Elternverband anerkannt, d.h. wir haben Mitwirkungs-rechte auf Landesebene (§56 Schulgesetz) und werden bei allen schulischen Gesetzesvorhaben gehört. Wir sind partei-politisch, weltanschaulich und konfessionell unabhängig und sind als gemeinnützig anerkannt.


Oktober 2021: Sie finden hier zwei Briefe der Ministerin an die Eltern nordrhein-westfälischer Schüler zum Schulbetrieb nach den Herbstferien. Ein Schreiben richtet sich an die Eltern der Sekundarstufen I und II, das zweite Schreiben an die Eltern von Grund- und Förderschülern


September 2021: Informationen über Themen wie inzidenzunabhängiger Schulbetrieb, Leistungsbewertung, Schulfahrten, Musik-​ und Sportunterricht oder Hitzefrei finden Sie hier


17.05.21 Offener Brief an die Deutschen Bischofskonferenz: In einem offenen Brief an die Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz, der ebenfalls jede einzelne Bischof bekommen hat, kritisiert der Elternverein NRW scharf das im Frühjahr veröffentlichte „Positionspapier zur Prävention sexualisierter Gewalt und sexueller Bildung an Minderjährigen und schutz- und hilfebedürftige Erwachsenen“. Alle Infos Hier

Die Antwort auf die Stellungnahme des Arbeitskreises der Bundeskonferenz der Präventionsbeauftragten der deutschen (Erz-) Bistümer auf den Offenen Brief des Elternvereins vom 12. Mai 2021 finden Sie Hier


Alle Informationen zu Corona-Testungen in den Grund- und Förderschulen sowie in den Schulen mit Primarstufe in NRW vom 04.05.21 Hier

Wir brauchen ein schlüssiges und gut umsetzbares Konzept, wie unsere Schüler durch verpasste Schulstunden entstandene Lücken nachholen können. Hier Unser Schreiben „Nach-Corona-Strategie – jetzt“ der Elternverbände vom 30.04.21


ELTERN JETZT AUCH NOCH LEHRER?

Eine Grundschulkonrektorin und ein Gymnasiallehrer nahmen sich nach kurzen Statements Zeit für Ihre Fragen am 25.05.21. Wir freuen uns, wenn Sie das nächste Mal dabei sein wollen. Bald werden wir noch mal die Gelegenheit dazu bieten!


Die Testpflicht für die Schüler in NRW beschäftigt uns sehr! Hier unser Brief am Ministerin Gebauer von 14.04.2021

Alle Informationen über den Unterricht ab dem 15. März finden Sie hier

Luftfilteranlagen in den Klassen in NRW: Gemeinsamer Brief mit anderen Elternverbänden an Frau Min. Scharrenbach und Min. Gebauer mit der Forderung, die erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen damit die Schulen Luftfilteranlagen unbürokratisch und schnell beantragen können. Hier


21.01.21 Wie läuft der Distanzunterricht in NRW wirklich? Viele Eltern haben uns berichtet, wie sie diese Zeit bis jetzt erfahren haben. Sie finden die Auswertung der Umfrage hier


21.01.21 „Die jetzige schulische Situation ist für Familien nicht einfach, aber die meisten haben sich darauf eingestellt. Dennoch ist es unbedingt notwendig, dass alle Schüler ab Mitte Februar wieder die Möglichkeit bekommen, langsam in den Präsenzunterricht zurückzukehren“, so die Vorsitzende des Elternvereins NRW. Hier zum Bericht


Elternverein NRW e.V

20.01.21 „Aufgrund von vielen verpassten Unterrichtsstunden, ist es nachvollziehbar, dass sich viele darüber Gedanken machen, ob die Kinder das Schuljahr wiederholen sollen oder nicht. Aber der Vorschlag, dass alle zwanghaft wiederholen sollen, ist keine gute Lösung. Gerade für die Abschlussklassen, die unter sehr schwierigen Umständen und teilweise mit großer Disziplin und Engagement (auch von den Eltern übrigens!) gelernt haben und noch lernen, wäre das nicht gut. Sie haben einen Abschluss verdient!“ Die Sendung Hier


07.01.21 „Die Eltern sehen ein, dass es zurzeit nicht anders geht“, sagte die Landesvorsitzende des Elternvereins, Andrea Heck, unserer Redaktion. Es dürfe aber nicht länger vom einzelnen Lehrer abhängig sein, wie gut der Distanzunterricht tatsächlich funktioniere: „Die Schulministerin muss klare Vorgaben zum Distanzunterricht machen.“ Bisher gebe es nur Empfehlungen. Hier zum Bericht


Andrea Heck -Elternverein NRW

Januar 21. Der Elternverein NRW war heute in einer Live-Schaltung der WDR Nachrichten. „Präsenzunterricht ist gut und wichtig und es ist richtig, dass die Kinder einen nahezu normalen Unterricht bekommen. Aber im Grunde genommen brauchen wir einen Stufenplan für die Schulen. Ein Plan, der genau vorsieht, was zu tun ist, wenn eine Klasse in Quarantäne geschickt wird, wie die Fernschule erfolgt, wie die Zuständigkeiten verteilt sind usw. Sogar eine Halbierung der Klassen, wenn die Schulen das leisten können“.


31.10.2020 Live-Konferenz über das Home-schooling mit Herrn Heinz-Peter Meidinger Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbands, Frau Müller-Rech Sprecherin für Schule, Landtag NRW und Andrea Heck, Vorsitzende des Elternvereins NRW. Hier zur Sendung